Entschlacken und Entsäuern mit smoveyVIBROSWING und Jentschura Basenkur

alle Jentschura-Produkte und die smovey sind über mich erhältlich!


Hier ein Video von einer lieben östereichischen Kollegin:


Zuerst mal für alle, die glauben, dass hier ist eine Fastenkur, wo ihr hungern und euch kasteien müsst – ich muss euch leider enttäuschen! „wink“-EmoticonEs geht hier „nur“ darum, alles was unserer Gesundheit nicht förderlich ist los oder wegzulassen und wieder mehr für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu tun – wieder bewusster zu werden, was „fülle“ ich in meinen Körper hinein und was kommt unten wieder raus! Das wichtigste dabei ist das Erkennen, was tut mir gut – das kann und wird für jeden Menschen unterschiedlich sein. Lass dich also nicht von irgendwelchen Ernährungskonzepten verwirren, sondern lerne wieder mehr auf deinen Körper zu achten und zu spüren, was ihm gut tut und was nicht. Als erste Entgiftungsmaßname schlage ich euch vor, mehr rohes Obst und noch mehr Gemüse zu essen. Denk dran, jeder Bissen eines naturbelassenen Lebensmittels wirkt entgiftend! Überlege mal – wann und wo könntest du rohes Obst & Gemüse in deinen Essensplan integrieren? z.B. was könntest evtl. von deinem Frühstück weglassen und stattdessen ein Glas grünen Smoothie trinken oder Obst/Gemüse dazu essen? Mittags/Abends mehr Salat/Gemüse nachmittags Obst. Ziehe das möglichst solange durch, bis es automatisiert ist. Wenn du dein normales Essen mit Rohkost ergänzt, wirst du sehen, dass du gar nicht mehr soviel davon Essen kannst, weil du viel schneller satt bist durch die Ballaststoffe in der Rohkost. Sei nicht zu streng mit dir, denn das führt meist zu Rückfällen! Denk dran – mehr Obst und Gemüse sind dein erster Schritt zur Entgiftung!!! 

Entsäuern und Säure-Basen-Haushalt

Unsere Körper kann sich zwar in hohem Maß selbst reinigen, aber da wir ihn ununterbrochen mit Müll verschmutzen, sollten wir ihm jetzt mal zur Abwechslung beim Entgiften helfen. Gift ist unser ungesunder Lebensalltag: ZU VIEL Stress, ungesundes Essen (Weißmehl, Zucker, gehärtetes Fett, tierisches Eiweiß, Zusatzstoffe), Rauchen, Alkohol und ZU WENIG Sport, Obst und Gemüse, Schlaf, Entspannung, Umweltgifte, zu viel UV-Strahlung durch übermäßige Sonnenbäder und die regelmäßige Einnahme von Medikamenten oder auch übertriebener Sport. All das führt zu einer Übersäuerung des Körpers, was auf Dauer zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, sogenannten Zivilisationskrankheiten (siehe Bild) führen kann – zusammengefasst im Begriff „Zivilisatose“ (Buchtipp: Zivilisatoselos http://goo.gl/3SS9OR ) 
Da der Körper Basen selbst nicht herstellen kann, müssen wir sie über die Ernährung zuführen! So sollten täglich ca. 80% basenbildende und 20% säurebildende Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen!

Hier ein kleiner Überblick: 
SÄUREBILDNER:

Weizen- und Roggenbrot, Backwaren, Kuchen, Gries, Mehle und Mehlprodukte, Nudeln, Reis, raffinierte Zucker, Süßigkeiten, Schokolade, zuckerhaltige Getränke, Genussgifte, wie Alkohol oder Kaffee, tierische Produkte, wie Fleisch, Fisch, Wurst, Eier, Milch, Milchprodukte, Käse.

Ebenfalls Säure bildend sind: * Stress * Hass * Intoleranz * Ärger * Zorn * Streit * Angst * negatives Denken und Reden * Lügen. 


BASENBILDNER:

Gemüse, ausgenommen Erbsen & Bohnen, Kartoffeln, Obst, Dinkel und Gerste, Kräutertees.

Ebenfalls Basen bildend sind: * Sauerstoff * frische Luft * Liebe * Lebensfreude * Harmonie * Friede und Ausgeglichenheit * Toleranz * Wahrheit * Großzügigkeit * positive Gedanken und * innere Zufriedenheit.


Worauf wirst DU heute verzichten und was wirst du statt dessen wählen?????

Ausscheiden mit "Meine Base"

BASENBÄDER:

Neben einer ausgewogenen und vermehrt pflanzlicher Ernährung kann man den Körper bei der Entgiftung und Entsäuerung auch noch mit Basenbädern unterstützen. Wir verwenden dazu für ein Vollbad drei Esslöffel basisches Badesalz “Meine Base” von P. Jentschura. Die Dauer sollte mind. 30 bis 90 Minuten sein und am besten bürstet man den Körper inklusive der Fußsohlen noch alle zehn Minuten mit einer Bürste oder einem Luffahandschuh durch. Durch die tiefe Bindegewebs-Entsäuerung hilft das auch optimal bei Cellulite! 
FUSSBÄDER:

Besonders die Fußsohlen sind effektive Entgifter, in der TCM werden sie auch die dritte Niere genannt. Ein Fußbad mit 37-40°C mit Basensalz unter den Schreibtisch stellen oder am Abend vor dem Fernseher. Ein basisches Fußbad sollte mindestens 30 Minuten dauern, ideal sind allerdings 60 Minuten oder mehr. So ist garantiert, dass auch genügend Säuren über die Füße ausgeschieden werden. Ein Fußbad mit basischem Badesalz kann man ruhigen Gewissens mehrmals wöchentlich anwenden - je häufiger, desto mehr Säuren werden ausgeschieden. 
Entgiften über Nacht mit BASENSOCKEN: tauche dünne Socken in mit "Meine Base" angereichertem Wasser – gut auswringen anziehen und darüber noch ein trockenes Paar Socken ziehen. So kannst du über Nacht vollkommen entspannt und trotzdem intensiv entsäuern. 
Basische Fuß- und Vollbäder sowie basische Wickel unterstützen nicht nur unsere Gesundheit, sondern verlangsamen auch den Alterungsprozess und helfen beim Abnehmen. 
Wer sich basisch ernährt und regelmäßig basische Bäder nimmt, wird mit der Zeit merken, dass die Körperkräfte nach einiger Zeit steigen! Wer sich intensiver mit diesem interessanten Thema beschäftigen will, dem empfehle ich das Buch Zivilisatoselos http://goo.gl/3SS9OR

Bewegungstraining mit smovey

Damit wir jetzt auch mal körperlich in Bewegung kommen, zeige ich euch hier, wie man mittels der smovey das Lymphsystem in Schwung bringen kann und so den Köper beim Abtransport der Schadstoffe unterstützt. Tipps zum Bewegungsprogramm mit smovey bekommt Ihr bei unseren Treffen oder schaut mal hier auf der website, oder auch bei YouTube gibt es ganz viele Anregungen. „wink“-Emoticon

So reichhaltig ist eine basenüberschüssige Ernährung:

Vorschläge für einen Basentag:

morgens:  - glutenfreier Hirse-Buchweizen-Brei mit frischen oder  

                    getrockneten Früchten, Nüssen, Leinsamen, Leinöl, Zimt etc.                        - 2-3 TL Pflanzengranulat

oder:         - nur Obst / Gemüse

                  - selbstgemachter Smoothie  

mittags:    - viel (rohe) Gemüse, Salate, Sprossen, Avocado

                 - glutenfreie Pflanzen (z.B. Quinoa-Hirse Mahlzeit), Hülsenfrüchte

                 - 2-3 TL Pflanzengranulat

oder:        - basische Gemüse- oder Kohlsuppe, ohne Fleisch/ Nudeln/ Reis

abends:    - viel gedünstetes Gemüse

                 - mit wenig Kartoffeln, Vollkornprodukten, hochwertigen

                  Pflanzenölen, magerem Fleisch oder Fisch

                 - 2-3 TL Pflanzengranulat

 

Die Morgen- und Abendmahlzeiten könne ausgetauscht werden!

       

weitere Rezepte unter www.p-jentschura.com

Der Ablauf

alle Jentschura-Produkte, sowie den Säure-Basen-Check erhalten Sie auch bei mir.