Schlüsselerlebnisse

Man gönnt sich ja sonst nichts!

Neulich war ich bei Bekannten. Ein älteres Ehepaar. Ich hatte mich zum Essen angemeldet und traf noch während der Vorbereitungen ein. Zum Nachtisch hatte ich eine reife Ananas mitgebracht.

Während ich die Ananas schnitt, kam sofort die Frage auf, was es denn zur Ananas dazugäbe. Man könnte noch Sahne schlagen und Eierlikör wäre auch noch da.

Mir hätte die Ananas pur ja auch gereicht, aber man gönnt sich ja sonst nichts...

Welches Gemüse es denn geben solle, also wir nehmen pro Person immer 200 g (TK-) Gemüse.

Naja, also ich esse gerne viel Gemüse. Und Gemüse selbst macht ja auch nicht dick, also, es kann gerne etwas mehr sein...

Komisch, dass das Gemüse peinlichst abgewogen wird, damit man auch ja nicht zuviel ißt, aber die Sahne und der Eierlikör freizügig zum Dessert gereicht werden. Schließlich gönnt man sich ja sonst nichts!

Später am Tag dann noch mal Kaffee trinken, bevor ich wieder los muss. Ein paar Kekse dazu wären schon nett.

Es wäre ja auch noch Butterkuchen da, schade nur, dass die Sahne jetzt schon alle ist.

Fazit eines "ganz normalen Tages": bei den Hauptmahlzeiten wird doch gerne mal auf die Menge geachtet, schließlich will man ja nicht zunehmen. Und zwischendurch darf man sich auch gerne mal was "gönnen". Und gesund ernähren tun wir uns doch, wir kochen ja noch selber, ohne M..fix und so. Alles schön und gut.

Nur, wo sind die Lebensmittel, die die Vitamine und Mineralstoffe und die sekundären Pflanzenstoffe bringen. All die Antioxidantien, die der Körper so dringend benötigt? Streng reglementiert, damit auch ja keine Kalorie zuviel auf den Teller kommt. Dafür kann man sich ja zwischendurch auch mal was gönnen...

 

Szenenwechsel: bei Freunden

Es stehen Softgetränke in "light" und "zero" auf dem Tisch, der Apfelkompott ist extra mit Süßstoff zubereitet. Auf den Kuchen verzichten wir dafür dann gerne. Macht schließlich dick, weil mit Zucker. Und wir haben ja gerade so schön abgenommen.

Die Lütte bekommt "gesundes" Wasser aus der (Plastik-)Flasche, das Wasser aus der Leitung, dass ich ihr versehentlich (in gut gemeinter Absicht) eingeschenkt habe, bekommen dafür die Blumen.

Nachdem das Kaffeegeschirr abgedeckt war, kommen dafür noch die Celebrations und auf den Tisch, die ich als Gastgeschenk mitgebracht habe.  

Der ganz normale Wahnsinn, Kleinkinder, die statt Wasser aus der Leitung (welches in Deutschland besser geprüft ist als die meisten Nahrungsmittel) lieber mit BPA (Bisphenol A) aus Kunststoffflaschen versorgt werden. Nachdem sie ja schon frühzeitig auf industriell hergestellte Milch- und Gläschennahrung umgestellt wurden.

Und Eltern, die den Konsum von zuckerfreien Softgetränken, die dafür dann mit Aspartam hergestellt sind, vorleben, statt einfach nur Wasser, Tee oder eine Saftschorle zu trinken. 

Wundert sich noch jemand, dass Diabetes und Krebs immer früher auftreten? 

Auf das Gewicht wird gerne mal geachtet, nicht aber auf die Gesundheit, wie es scheint. Die Fähigkeit unseres Körpers, über Jahre und Jahrzehnte hinweg diese Misshandlung zu tolerieren ist enorm. 

Und wenn sich dann erstmals die ersten Krankheiten einstellen, stellt keiner mehr den Zusammenhang her, zwischen jahrelangem Nahrungsmittelmißbrauch und Mangelernährung (Mangel an gesunderhaltenden Stoffen) und dem Auftreten dieser Krankheiten.

 

Schließlich haben das ja alle, ab einem bestimmten Alter! Und: dafür gibt es ja Medikamente. Doch diese verwalten die Krankheiten nur, heilen tun sie diese nicht!

 

Schlüsselerlebnisse

Zwei ganz normale Familien, verschiedener Generationen und sozialer Schichten. Und dabei in Ihrer Ernährungsweise noch nicht mal wirklich "schlimm", der ganz normale Duchschnitt eben. Es geht auch mit mehr Fertiggerichten und Fast Food. Und auch das is(s)t schon normal! 

 

Ja, auch ich esse gerne meine Kekse zum Kaffee, und esse meinen Kuchen und meine Sahnetorte, wenn ich zu Besuch bin. Auf die Softdrinks verzichte ich dann allerdings gerne zugunsten eines Glases Wasser aus der Leitung.

Nur, ich trinke dann vorher schon einen (selbstgemachten) smoothie und hinterher gibt es dann gleich noch einen.

 

Sollte ich gleich mehrere Tage hintereinander die "Kontrolle" verlieren (Zucker macht süchtig!) muss ich mich auch manchmal wieder zur Ordnung  rufen: STOP, Halt. Und dann wird eben wieder von vorne angefangen, mit gesunder Ernährung und Sport.

Macht ja auch nichts, kurzzeitig ist unsere Körper schließlich durchaus in der Lage, eine Mangelernährung zu tolerieren, langfristig macht sie uns allerdings krank!

"Bad food is bad medicine and will make us sick. Good food is good medicine that can prevent, reverse, and even cure disease. Take away the bad food, put in the good food and magic happens." ~ Dr. Mark Hyman, M.D.

Wer bei der Umsetzung noch Hilfe braucht, dem empfehle ich meinen Workshop

Ernährung, Bewegung, Entspannung - So bleiben Sie gesund!

http://www.vhs-glinde.de/index.php?id=5&urlparameter=kathaupt%3A11%3Bknr:AC10102

 

oder eine individuelle Ernährungs- bzw. Gesundheitsberatung bei mir.

 

 

Wem der Artikel gefallen hat, der darf ihn auch gerne teilen.

Und wer nichts verpassen möchte, meldet sich gleich zum Newsletter an. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Latosha Rebuck (Mittwoch, 01 Februar 2017 13:32)


    It's remarkable for me to have a web site, which is helpful in support of my know-how. thanks admin

  • #2

    Providencia Dahle (Mittwoch, 01 Februar 2017 22:21)


    I have learn a few just right stuff here. Definitely value bookmarking for revisiting. I wonder how much effort you put to make the sort of wonderful informative web site.

  • #3

    Loma Shumway (Freitag, 03 Februar 2017 21:23)


    First off I want to say terrific blog! I had a quick question in which I'd like to ask if you don't mind. I was interested to know how you center yourself and clear your head before writing. I've had a difficult time clearing my mind in getting my ideas out. I do enjoy writing but it just seems like the first 10 to 15 minutes tend to be lost just trying to figure out how to begin. Any recommendations or hints? Thanks!

  • #4

    Marsha Maffei (Dienstag, 07 Februar 2017 09:01)


    Thanks for a marvelous posting! I genuinely enjoyed reading it, you will be a great author.I will be sure to bookmark your blog and will often come back down the road. I want to encourage one to continue your great work, have a nice weekend!